Rassegeflügelzüchter in Wuppertal-Cronenberg

Beschreibung aller Rassen die im Verein gezüchtet werden

Rezepte

Je besser die zu kochenden Sachen sind um so weniger muss man verändern.


Hühnerbeine

4 Hühnerbeine, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 TL Rosmarin, 4 Blatt Salbei, Salz, Pfeffer

Hühnerbeine von beiden Seiten salzen, pfeffern und mit Rosmarin bestreuen. In eine offene Auflaufform mit der Haut nach unten legen, geviertelte Zwiebeln, Salbei und Knoblauch zufügen und die Auflaufform etwa einen Zentimeter mit Wasser füllen. Eine Stunde im Backofen garen. Danach die Hühnerbeine umdrehen und die Haut für 20 Minuten knusprig bräunen. Die Garzeit variiert je nach Hühnerrasse und –haltung um bis zu 15 Minuten. Zum schnelleren Bräunen können Grill oder Umluft-Grill verwendet werden.


Grünes Hühnercurry

für 2 Personen: 1 EL Sesamöl, 1 Zwiebel, 2 TL grüne Currypaste, 3 Stängel Zitronengras oder Limettenblätter, etwas Hühnerbrühe, 165 ml Kokosmilch, 250 g Hühnerbrust, 50 g grüne Bohnen in kurzen Stücken, Wasserspinat, Korianderblätter zum garnieren.
Alle Zutaten bekommen Sie in asiatischen Lebensmittelgeschäften. Bezugsquellen in Wuppertal auf Anfrage.

Sesamöl im Wok erhitzen bis es anfängt zu dampfen. Gehackte Zwiebel glasig dünsten. Hühnerfleisch in klein geschnittenen Stücken hineingeben und gut anbraten. Currypaste hinzugeben und schnell verrühren. Kokosmilch, Zitronengras und Bohnen unterrühren und etwa 15 Minuten bei geschlossenem Deckel und voller Hitze garen lassen. Ab und zu umrühren. Wasserspinat unterrühren und weitere fünf Minuten ziehen lassen. Abschmecken. Korianderblätter kurz unterrühren und servieren.

Eine kleine Fleischkunde finden Sie